Schlichter Hingucker

Auch schlicht muss mal sein.
Gerade wenn es um eher praktische Dinge geht, bin ich eher für Schlichtes zu haben.

So habe ich für mein neu gestrichenes Badezimmerfenster auch neue farblich passende Blumentopfuntersetzer gebraucht. Schlicht wollte ich es haben und leicht austauschbar, damit ich die Untersetzer auch mal waschen kann.
Zuvor hatte ich auf dem Fensterbrett einen „Läufer“ gehabt, aber das hat irgendwie immer etwas altbacken ausgeschaut. Altbacken aber nicht im Sinne von ShabbyChic, sondern eher im Sinne „Der Zweck heiligt die Mittel“. Das Teil war einfach eine geschmackliche Katastrophe.
Also hieß es… breits im April… ran an die Nadel und losgelegt mit diesem kleinen Miniprojekt.
Rausgekommen sind dabei 3 Untersetzer. Zwei in der Farbkombi Hellgrün-Pink und einer in Hellgrün-Gelb.
Schlichter Hingucker - BlumentopfuntersetzerDie Untersetzer sind sehr einfach und schnell genadelt.
Die Grundform ist ein hellgrünes Sechseck in 15 Runden. Die Bordüre beginnt mit * einer festen Masche, 2 Maschen der Vorrunde übergehen, 5 Stäbchen als Fächer in der folgenden Masche der Vorrunde, wieder 2 feste Maschen übergehen * und den Fächer mit einer festen Masche abschließen. Die Schritte in den * wiederholen, bis zum Ende der Runde. Mit einer Kettmasche die Runde abschließen. Alle Fäden vernähen und den Untersetzer einmal spannen oder bügeln. Fertig!
Der Untersetzer hat fertig einen Durchmesser von ca. 12cm. Häkelnadel 3,5 und Baumwollgarn 50g/125m.
(Die Anleitung gibt es demnächst auch als PDF-Download, dann ganz ausführlich erklärt und mit Häkelschrift etc.)

Wer den Untersetzer im ShabbyChic haben mag, nimmt entsprechend nur Weiß oder Creme oder Weiß-Pastelltöne oder Creme-Pastelltöne. Da gibt es ja so viele Möglichkeiten.
Und die Größe lässt sich durch die Runden variieren. Entsprechend mehr oder weniger Runden, wie ihr es für eure Zwecke braucht. Nehmt zB nur 10 Runden und schon habt hier hübsche schlichte Glasuntersetzer für die Festtafel. Oder ihr nadelt den Untersetzer im Durchmesser 25cm und habt einen Topfuntersetzer.

LG eure IceBluemchen :rose:  

Auf den Nadeln – 03/2015

Ich habe mich im März von heiteren Frühlingsfarben inspirieren lassen, jedoch ganz konnte ich dem Schneeweiß auch nicht entsagen.

Frühlingsbunt wurde es durch krausrechts gestrickte Untersetzer, entdeckt auf schoenstricken.de (Die Original-Anleitung stammt von Julia Grau Atelier).

handarbeitstagebuch88Dann habe ich mich wieder für ein CAL-Projekt angemeldet.
Sophie’s Universe CAL 2015 ist ein wunderschönes Projekt, wo gemeinsam eine quadratische Decke in floraler Mandalaoptik gehäkelt wird. Das Original ist schön bunt und wird in drei Farbvariationen vorgestellt.
Meine Decke wird jedoch rein Weiß und im Größenvergleich orientiert sie sich an der mittelgroßen Version von ca. 140-150cm.
Die ersten zwei Teile habe ich bereits zur Probe gehäkelt, um einfach zu sehen, ob es in meiner gewählten Farbe überhaupt wirkt und ob das ausgesuchte Garn sich auch gut dazu eignet. Nach dem Probe häkeln kann ich nun abschätzen, das die Decke schön dick und mollig wird und sie in rein Weiß sehr edel und vintage aussehen wird.sophies-universe-cal-2015-02-2Ein CAL beginnt… ein anderer CAL neigt sich dem Ende zu.
Stefanella’s Gypsy-Kissen-CAL geht in den Endspurt. Die neun Grannys sind fertig und sehr schön bunt geworden. Es fehlt noch das zusammenhäkeln, sowie die Rückseite und Umrandung.

handarbeitstagebuch87Und die Babydecke „Mollig Wollig“ in Inspiration an den Cosy Stripe Blanket CAL von attic24 wächst und gedeiht. Das Muster ist so schön einfach und schnell abzuhäkeln, das ich an ihr gern am Abend während des TV schauen arbeite. So wächst sie täglich um mal nur eine oder mal auch sechs Reihen. Und sie hält auch schon schön warm! ;-)

handarbeitstagebuch89Eine schöne Monatsmischung hatte ich da dieses Mal.
Da bin ich gespannt, was alles der April bereit halten wird… umhäkelte Ostereier werden ua. auf dem Programm stehen.

LG eure IceBluemchen :rose:

“Auf den Nadeln” ist eine Aktion von Maschenfein Berlin, wo jeden Monat die Strick- und Häkelprojekte aus der Bloggerwelt gesammelt werden.

Gestrickte Untersetzer

Vor ein paar Tagen/Wochen bin ich wieder einmal daran erinnert worden, das ich für meine Tee- & Kaffeekanne endlich mal einen Untersetzer benötige. Bislang mussten dafür immer 2 Blatt Küchenrolle herhalten, was stylisch gar nicht ging und immer irgendwie unordentlich und unmöglich aussah.
Doch dank schoenstricken.de und der dort vorgestellten Strickanleitung für einen schlichten Untersetzer von Julia Grau Atelier (dort gibt es die Strickanleitung im Detail) hat sich dies nun geändert.

Kaum das ich den hübschen schlichten Untersetzer gesehen hatte, war ich auch schon auf der Suche nach der passenden Wolle. Die passende Wolle zu finden, war dabei gar nicht so schwer. Eher stellte sich die Frage der Farbwahl und ob ich denn auch 2 Knaul Garn der ausgewählten Farbe da hätte, da der Untersetzer ja mit doppeltem Faden gestrickt wird.
Entschieden habe ich mich dann für ein Baumwollgarn (50g/115m) in Brombeere und flink waren auch schon 30 Maschen auf einer 4er Bambus-Nadel angeschlagen. Dies war auch eine Premiere für mich, da ich zum ersten Mal mit Bambus-Nadeln gestrickt habe. Normalerweise bevorzuge ich die grau beschichteten Metallnadeln. Doch es hat sich ganz gut mit den Bambus-Nadeln stricken lassen, auch wenn ich weiterhin eher ein Fan der Metallnadeln bleibe.
Den Untersetzer hatte ich dann schnell im Krausmuster (alle Maschen hin und zurück rechts gestrickt) in 53 Reihen abgestrickt. Und was soll ich sagen, ich bin von dem Ergebnis begeistert. Dadurch das mit doppeltem Faden gestrickt wird, ist der fertige Untersetzer recht dick. Das Material ist sehr saugfähig, sodass ein paar verschüttete Tropfen Tee oder Kaffee nun kein Problem mehr darstellen und die Tischdecke auch nicht mehr fleckig wird. Wie gesagt, ich bin begeistert!

handarbeitstagebuch88Und weil ein Untersetzer mir zu langweilig erschien und sich die Teile auch schnell abstricken lassen, folgte noch am selben Tag ein zweiter Untersetzer in Himbeere.
Insgesamt folgten die Tage darauf noch so mancher Untersetzer in den schönsten Frühlingsfarben wie Himmelblau, Hellgrün und Sonnengelb.
Leider fehlt mir das Garn für die klassischen Farben in Weiß, Hellgrau, Grau, Anthrazit und Scharz. Da habe ich einfach zu wenig oder gar kein Garn da. Das wird dann eben nachgeholt werden müssen.

Ich bin nun gespannt, wie groß mein Stapel an Untersetzern noch werden wird. Aber einen Untersetzer kann man ja immer gebrauchen… oder zwei… oder drei… ;-)
(Und sie lassen sich auch super gut als Topflappen oder Spüllappen missbrauchen :whistle: )

LG eure IceBluemchen :rose: